Image by Annie Spratt

Digitalisierung im Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement

SDG cirlcle_RGB.png

Projekt "Entwicklung einer digitalen EMAS-Plattform unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen"

Laufzeit: 2020-2024
Auftraggeber: Umweltbundesamt






Gemeinsam mit den Partnern Arqum und comundus führt KATE im Auftrag des Umweltbundesamts (UBA) das Projekt "Entwicklung einer digitalen EMAS-Plattform unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen“ durch.

Die Erstellung einer zentralen digitalen EMAS-Plattform bietet die Gelegenheit viele Prozessstränge zusammenzuführen, um so den gesamten EMAS-Prozess für die Stakeholder zu vereinfachen, zu verschlanken und Synergien besser zu nutzen.

  • So werden die Zugangsbarrieren für interessierte Organisationen minimiert und von einer Einführung eines Umweltmanagementsystems überzeugt.

  • Neue EMAS-Organisationen werden bei der Einführung unterstützt und bis zur abgeschlossenen EMAS-Registrierung angeleitet.

  • Bestehenden EMAS-Organisationen erfahren eine Erleichterung in der Führung des Umweltmanagementsystems.

 

Zudem werden weitere beteiligte Nutzergruppen wie der Umweltgutachterausschuss (UGA), Umweltgutachter*innen und die Deutsche Akkreditierungs- und Zulassungsgesellschaft für Umweltgutachter (DAU), die Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern (IHK/HWK) und die zuständigen Behörden und Ministerien (UBA/BMUV) aktiv in den Prozess eingebunden.

AQ_LogoRGB.jpg
Kate-Logo-NEU.png
UBA - Logo.png
comundus GmbH.png
Image by ThisisEngineering RAEng

Schritt 1

Über einen intensiven Stakeholderaustausch werden die relevanten Anforderungen der einzelnen Nutzergruppen erhoben und diese fließen in die umfangreiche Konzeption der digitalen EMAS-Plattform ein.

Schritt 2

Die technische Umsetzung erfolgt auf Basis der konzeptionierten EMAS-Plattform.

Frau Überprüfung Daten auf Tablet
Image by Scott Graham

Schritt 3

Durch verschiedene Nutzergruppen wird die EMAS-Plattform auf Herz und Niere geprüft.

Schritt 4

Zur Erleichterung und Anleitung der EMAS-Organisationen werden bestehende Hilfestellungen recherchiert, neue erstellt und auf der EMAS-Plattform eingebunden.

Image by Franki Chamaki

Ihr Ansprechpartner für das Forschungsprojekt

Michael.png

Michael Vötsch

Bereichsleiter

Nachhaltigkeitsmanagement

+49 711 248397 - 24

michael.voetsch[at]kate-stuttgart.org