top of page

Das steht aktuell bei uns an.

Aktuelles

Kichliches Nachhaltigkeitsmanagement
annie-spratt-QckxruozjRg-unsplash.jpg

Die digitale EMAS-Plattform

2022 hat das Umweltbundesamt die Arqum GmbH, KATE e.V. und die comundus GmbH beauftragt, eine digitale Plattform zur Vereinfachung von Umweltmanagementprozessen in Unternehmen nach EMAS zu entwickeln.

 

Diese EMAS-Plattform soll Organisationen, insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen, kostenlos die Möglichkeit bieten, ihre EMAS-Prozesse digital und zentral zu organisieren und zu steuern. Dabei werden den Unternehmen Schritt-für-Schritt Anleitungen, ein Aufgabenmanagement, Dokumentenvorlagen, ausgefüllte Beispiele sowie digitale Tools zur Verfügung gestellt.

In der Veranstaltung werden die Funktionen, die ein Umweltmanagement nach EMAS erleichtern, vorgestellt. in den kommenden Monaten finden weitere Webinare zu den einzelnen Funktionen und Tools der Plattform statt.

 

Unternehmen können sich jetzt anmelden und erfahren, wie sie mit der neuen EMAS-Plattform des Umweltbundeamtes ihr Umweltmanagement digital gestalten.

 

Das kostenfreie Webinar und findet am 25. April 2024 von 13.00 bis 16.00 Uhr statt.

Image by Teemu Paananen

Unser Nachhaltigkeitsbericht 2023

Nicht nur unsere Ansprüche an andere sind hoch,
sondern auch die Ansprüche an uns selbst.

Wir freuen uns, dass unser Nachhaltigkeitsengagement erneut mit der erfolgreichen Zertifizierung nach dem Nachhaltigkeitsmanagementsystems EMASplus anerkannt wird. EMASplus umfasst eine Validierung nach dem europäischen Umweltmanagementsystem EMAS vollständig und erweitert die Umweltaspekte um Soziales und Governance. Da unser durch einen Umweltgutachter validierter Nachhaltigkeitsbericht eine integrierte Umwelterklärung nach EMAS umfasst, ist er auch im EMAS-Register zu finden.

Wenn Sie mehr über unser Nachhaltigkeitsengagement bei KATE erfahren möchten, werfen Sie gerne einen Blick in unseren frisch veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht 2023!

Image by Alexander Sinn

Policy Paper: Softwarelösungen für das Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement

Umwelt- und nachhaltigkeitsbezogene Daten gewinnen nicht zuletzt aufgrund steigender regulatorischer Anforderungen für den Unternehmenserfolg stark an Bedeutung. Der Einsatz von Softwarelösungen und digitalen Technologien bietet zahlreiche Potenziale zur Prozessoptimierung, Entscheidungsunterstützung und Verbesserung der Umweltleistung. Gleichzeitig sind aus der Unternehmenspraxis Hemmnisse und Herausforderungen bekannt.

Das Policy Paper, das als Ergebnis unseres Forschungsprojekts „Digitale Steuerungsinstrumente für das Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement“ im Auftrag des Umweltbundesamtes entstand, untersucht die Potenziale und Herausforderungen des Softwareeinsatzes im unternehmerischen Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement und formuliert Handlungsempfehlungen an Softwareanbieter, Softwareanwender und Politik.

Die Publikation bündelt zentrale Ergebnisse des Forschungsprojektes und formuliert Handlungsempfehlungen, wie Softwareanbieter und Entscheidungstragende in Politik und Unternehmen den digitalen Wandel im Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement unterstützen können.

action-2277292_1920.jpg

Projektstart: Unternehmen FAIRändern

Die Motivation und das Engagement der Mitarbeitenden sind ein entscheidender Erfolgsfaktor für gelungene Transformationsprozesse – sind es doch die Menschen, die sich mit ihren Ideen einbringen und Nachhaltigkeit täglich in der Unternehmenskultur leben. Vor diesem Hintergrund entwickeln wir im durch Engagement Global mit Mitteln des BMZ geförderten Projekt „Unternehmen FAIRändern – Nachhaltigkeitskompetenz durch Praxislernen in Unternehmen stärken“ (2022-2025) ein umfassendes Angebot für betriebliche Nachhaltigkeitsbildung und Mitarbeitendenpartizipation.

Im Kern steht die Idee, dass Mitarbeitende sich mit ihren innovativen Ideen in das unternehmerische Nachhaltigkeitsmanagement einbringen und Nachhaltigkeit aktiv in ihrem Berufsumfeld mitgestalten. Dafür werden „bottom-up“ Nachhaltigkeitsteams in Unternehmen gegründet, die durch die Planung und Umsetzung eigener Nachhaltigkeitsprojekte wichtige Nachhaltigkeitskompetenzen via Praxislernen erwerben. Wir erstellen im Projekt Methodik-Konzepte für Multiplikator*innen (z.B. Nachhaltigkeitsmanager*innen) und betreuen 20 Pilotunternehmen bei der Umsetzung. Das Projekt ist das Nachfolge-Projekt der

Zukunft FAIRändern Kampagne.

Aktuell: Werden Sie Pilotorganisation!
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis 31.03.2023.

Weitere Informationen zum Projektfortschritt finden Sie auf der Projektwebsite.

hand-1888758.jpg

Projektupdate: EMAS+Nachhaltigkeit

Wie können Organisationen bestmöglich durch ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem bei der Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise unterstützt werden?

Eine Antwort auf diese Frage hat das Projektkonsortium des Projekts „EMAS+Nachhaltigkeit“  im Auftrag des BMUV in den letzten Monaten in enger Konsultation mit zentralen Stakeholdern erarbeitet. Im Ergebnis liegt der Entwurf für ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanagementsystem zur Verankerung verantwortungsvollen Wirtschaftens und unternehmerischer Sorgfaltspflichten in den Strukturen und Prozessen einer Organisation vor.

Nachhaltigkeit.jpg

Orientierungsworkshop zur Nachhaltigkeitsberichterstattung

Jetzt loslegen- aber wie?

Einstiegspunkte für sozialwirtschaftliche Einrichtungen zu mehr nachhaltigem Wirtschaften.

- Leider schon vorbei -

Image by Brands&People

Projekt EMAS+Nachhaltigkeit

Wir freuen uns sehr über den Startschuss im Projekt "EMAS+Nachhaltigkeit".

Gemeinsam mit den Projektpartnern Arqum und OmniCert entwickelt KATE im Auftrag des BMU ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem in Form eines Moduls EMAS+Nachhaltigkeit. Als Gewährleistungsmarke soll das System langfristig verankert und glaubwürdig zertifizierbar werden. Dabei wird unter anderem auf die Erfahrungen mit EMASplus zurückgegriffen.

Laptop-Tastatur

Fachkundeschulung für Umweltgutachter*innen

Wir bieten die Schulung Nachhaltige Unternehmensführung für Umweltgutachter*innen zum Erwerb des Fachkundenachweises an.

Die nächsten Termine finden im Juni und September 2021 statt.

- Leider schon vorbei -

Kleines Meeting

EMASplus-Community-Webseminar

Wir bieten ein Webseminar für EMASplus-Organisationen an, in dem die neuen Anforderungen der EMASplus-Richtlinie 2020, praktische Umsetzungsmöglichkeiten sowie weitere spannende Themen behandelt werden.

 

- Leider schon vorbei -

Kirche_edited.jpg

Web-Seminar – kirchliches Nachhaltigkeitsmanagement

Ist eigentlich der Klimaschutz bei der evangelischen und katholischen Kirche ein Thema? Und in wie weit steht eine nachhaltige Ausrichtung bei den zweitgrößten Arbeitgebern und Immobilienbesitzern Deutschlands auf der Tagesordnung? Umweltschutz und Generationengerechtigkeit in Kirchen: So richtig viel bekommt man davon nicht mit in der Öffentlichkeit. Das hat auch YouTuber Rezo in seinem Zeit-Artikel festgestellt. Doch bei näherem Hinsehen stellt man fest: da tut sich durchaus was!

Im Web-Seminar "Kaum bemerkt - aber wirkungsvoll: Kirchliches Nachhaltigkeitsmanagement" geben Hermann Hofstetter und Jana Zieger einen Einblick in kirchliches Nachhaltigkeitsmanagement – wie geht das, was wird schon gemacht, was könnt ihr tun?

- Leider schon vorbei -

raise-3338589_1920.jpg

Web-Seminar – Nachhaltiges Reisen

Nachhaltiger Tourismus und Menschenrechte, Nachhaltigkeit und Umweltschutz – (k)ein Widerspruch?!

Viele Reisende träumen von unberührter Natur, einsamen Traumstränden, Einblicken in faszinierende Kulturen und Momenten der Ruhe, die uns den Alltag vergessen lassen. Die weltweite Reiselust nimmt jedoch Jahr für Jahr zu, viele Reiseziele sind oftmals bereits überfüllt und die Auswirkungen des Tourismus zeigen ein zunehmend bedrückendes Bild. Damit wir auch in Zukunft die Natur, tolle Landschaften und Begegnungen mit anderen Kulturen genießen können, erhalten Interessierte in diesem Web-Seminar Hinweise und Tipps zum fairen Reisen, vom Schutz der Umwelt und Biodiversität vor Ort bis hin zu fairen Begegnungen und Unterstützung lokaler Communities. Macht Euch schlau und bedenkt künftig die Auswirkungen Eures Urlaubs auf die Umwelt, unterstützt die lokale Bevölkerung und genießt unvergessliche Reiseerlebnisse – viel Spaß dabei!

- Leider schon vorbei -

Foto von Pappy.jpg

Web-Seminar – „Migration (be)greifbar machen”

„Mein Name ist Pappy Orion. Geboren bin ich in der Demokratischen Republik Kongo. Durch den Krieg habe ich mein Land bereits als Kind alleine verlassen müssen. Seither hat mich meine Reise und Arbeit in unterschiedlichste Länder und Kontinente geführt. Als Filmmaker und Gründer einer Hilfsorganisation ist es meine Leidenschaft Geschichten von Hoffnung und Frieden zu erzählen und zu sehen wie Menschen ihr Potential einsetzen um Zeichen der Hoffnung und des Friedens zu setzen!“

Das Web-Seminar steht unter dem Motto “We are Change!”. Mittels der Methode des Storytelling wird Pappy Orion aus der Demokratischen Republik Kongo von seiner persönlichen Lebensgeschichte berichten und gibt einen ungetrübten Einblick in seine Fluchterfahrung. Das Webinar wird auf Englisch stattfinden.

- Leider schon vorbei -

Migration und Fucht
faieraendern
Anker 1
bottom of page