Image by Annie Spratt

Digitalisierung im Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement

SDG cirlcle_RGB.png

Projekt "Digitale Steuerungsinstrumente für das Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement"

Laufzeit: 2020-2022

Auftraggeber: Umweltbundesamt

Gemeinsam mit den Partnern Arqum und ifu hamburg führt KATE im Auftrag des Umweltbundesamts (UBA) das Forschungsprojekt "Digitale Steuerungsinstrumente für das Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement" durch.

Das Forschungsprojekt soll einen Beitrag zur Weiterentwicklung des Softwareangebots für das Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement leisten. Im Fokus stehen dabei die Nutzbarmachung aktueller Digitalisierungstrends und die verbesserte Integration umwelt- und nachhaltigkeitsbezogener Daten in BI-Tools und ERP-Systeme.

Außerdem soll das Projekt die Transparenz über die angebotenen Softwarelösungen für das Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement erhöhen.

Schritt 1

Untersuchung der Einsatzmöglichkeiten aktueller Digitalisierungstrends für das Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement.

Schritt 2

Erhebung und Befragung der am Markt verfügbaren Softwarelösungen für das Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement und systematische Analyse und Auswertung ihres Funktionsumfangs.

Schritt 3

Befragung von Anbieter:innen, Anwender:innen und Expert:innen zur Identifikation von Potenialen und Hemmnissen des Einsatzes neuer digitaler Technologien und der verstätkten Verzahnung von Umwelt- und Nachhaltigkeitssoftware mit ERP-Systemen und BI-Tools.

Schritt 4

Ableitung von Handlungsempfehlungen, wie Softwareanbieter:innen und Politik den digitalen Wandel im Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement mittels geeigneter Softwarelösungen unterstützen können.

Ihr Ansprechpartner für das Forschungsprojekt

Michael Voetsch (145x145) sw.jpg

Michael Vötsch

Bereichsleiter

Nachhaltigkeitsmanagement

+49 711 248397 - 24

michael.voetsch[at]kate-stuttgart.org