TRAIN TO CHANGE

Die Umsetzung gesellschaftlicher Verantwortung in Unternehmen (CSR - Corporate Social Responsibility) ist ein Qualitätsmerkmal, das gerade kleinen und mittleren Unternehmen erlaubt, zukünftige Marktanforderungen zu erfüllen und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Zudem nimmt die europäische Politik den Tourismussektor zunehmend in die Pflicht, aktiv die eigene gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen und in ihren Unternehmen auszugestalten. 

Dazu bedarf es neben einer entsprechenden Unternehmenskultur und eines Managementsystems insbesondere der Motivation und Qualifikation der Mitarbeitenden für den CSR-Innovationsprozess. Ganz im Sinne der von der Europäischen Kommission identifizierten Herausforderungen auf dem europäischen Arbeitsmarkt (“New Skills for new Jobs“) wirkt das von der Europäischen Kommission im Programm Lebenslanges Lernen geförderte Projekt TRAIN TO CHANGE: Es werden die für ein CSR-Management relevanten Fähigkeiten durch eine berufsbegleitende und an der betrieblichen Praxis orientierte Bildungsarbeit vermittelt. 

Durch den Transfer eines bestehenden Schulungssystems in die Partnerländer werden 100 Arbeitnehmer zu CSR-Managern und CSR-Trainern in ihren Betrieben weitergebildet. Das Verfassen eines CSR-Berichts durch die CSR-Manager im Rahmen der Schulung integriert ihre Arbeitgeber als Lern- und Aktionsort in die Weiterbildung und schafft somit einen Mehrwert für diese. 

Mit TRAIN TO CHANGE entstand ein europäisches Schulungskonzept der beruflichen Aus- und Weiterbildung, das mit sozialer Unternehmensverantwortung im Tourismus ein hochaktuelles Thema aufgreift und sektorspezifische Kompetenzen vermittelt. Partnerorganisationen aus fünf Ländern (DE, AT, IT, ES, HR) sowie ein internationales Netzwerk arbeiteten für zwei Jahre (Okt. 2011 - Sept. 2013) mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Kommission auf diese Ziele hin.

-------

Das Projekt ist abgeschlossen. Kurse sowie weitere Informationen zum Thema CSR und Tourismus finden Sie hier.

Beschreibung

Das Projekt TRAIN TO CHANGE hat eine detaillierte Analyse des zu transferierenden Schulungssystems vorgenommen und den Anpassungsbedarf ermittelt. Das Ziel dieser Anpassung war ein Schulungskonzept der beruflichen Aus- und Weiterbildung, das auf die aktuellen und zukünftigen Arbeitsmarkterfordernisse reagiert und sektorspezifische Fähigkeiten und Kompetenzen vermittelt.

Die für ein CSR-Management relevanten Fähigkeiten werden berufsbegleitend im Rahmen eines CSR-Prozesses zur Unternehmensentwicklung erworben: Mitarbeitende aus Tourismusunternehmen in fünf Ländern werden im Kontext ihres Arbeitsplatzes zu ‚CSR-Managern‘ weitergebildet, um als ‚Change Agents‘ ein IKT-gestütztes CSR-System in ihrem Unternehmen einzuführen und einen Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen. Einige CSR-Manager durchlaufen bereits eine Weiterbildung zum ‚CSR-Trainer‘, um Kompetenzen als Multiplikatoren zu erwerben und zur weiteren Verbreitung beizutragen. Ein berufsbegleitendes Trainingskonzept zur Qualifizierung von CSR-Managern wird derzeit in der Praxis erprobt und über das Partnernetz hinaus in Europa verbreitet.

Die Erprobung des Schulungskonzepts durch die Zielgruppe selbst und im Betriebsalltag fördert deren Einbeziehung in die Entwicklung und den Transfer des Konzeptes. Durch die Aus- und Weiterbildung von Arbeitnehmern in der Tourismusindustrie zu CSR-Managern und - teilweise - zu CSR-Trainern spielt die Zielgruppe selbst zudem eine Schlüsselrolle bei der langfristigen Weiterentwicklung und Anpassung des Qualifikationssystems an kommende Arbeitsmarkterfordernisse.

Produkte:
Im Rahmen des Projekts TRAIN TO CHANGE wird ein webbasierter Leitfaden für CSR-Manager branchenspezifisch transferiert. Der Leitfaden dient zur Einführung und ständigen Referenz zur Implementierung eines CSR-Prozesses in touristischen Unternehmen.
Ebenfalls wird ein webbasierter Leitfaden für CSR-Trainer angepasst. Dieser Leitfaden enthält methodische und didaktische Anleitungen, um CSR-Inhalte in Tourismusunternehmen zu vermitteln.
Schulungskonzepte für die berufsbegleitende Ausbildung von CSR-Managern und –Trainern werden an den Tourismus-Sektor angepasst und im Rahmen der Projektpartnerschaft angewandt.
Alle teilnehmenden CSR-Manager und –Trainer werden im Rahmen der Weiterbildungen einen CSR-Bericht für ihr Unternehmen erstellen.

Projektpartner

kate Umwelt & Entwicklung (DE)
Naturefriends International (AT)
Universitat Autònoma de Barcelona (ES)
Associazione Italiana Turismo Responsabile (IT)
Croatian Youth Hostel Association (HR)
European Alliance for Responsible Tourism and Hospitality – EARTH (BE)

Lega Nazionale delle Cooperative e Mutue (Legacoop) (IT)

 

 

Ihr Kontakt für TRAIN TO CHANGE:

Disclaimer

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Seite trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Über KATE

Wir sindGesellschafterIn bei

  • Ecovision Partnerlogo
  • avanti GreenSoftware Partnerlogo
  • Tourcert Partnerlogo