European Nature System

European Nature System ist ein EU-gefördertes Projekt des Leonardo-da-Vinci-Programms. Im Fokus steht ein transparenter ECVET-Prozess (ECVET = Europäisches Leistungspunktesystem für die Berufsbildung) zur europaweiten Anerkennung von Lernergebnissen und Qualifizierungen von professionellen Reiseleitern im Naturtourismus.

Der naturnahe Tourismus in den ländlichen Gebieten Europas bietet vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten in verschiedenen Tätigkeitsfeldern (Wanderführer, Höhlentouren, Reitguides, Umwelterzieher, etc.).  Um die Nachfrage an Dienstleistungen und Produkten zu befriedigen, bedarf es diversen Aktivitäten und Qualifizierungen in den europäischen Ländern und Regionen. Die Qualifikationen von Reiseleitern und Führern, sowie die Inhalte der Ausbildungen und Lernergebnisse sind häufig nicht klar definiert oder geregelt. Die limitierten offiziellen Qualifizierungsmöglichkeiten schränken die Mobilität über die „Grenzen“ von Berufsbildungssystemen stark ein (Grenzen der nationalen / regionalen Berufsbildungssysteme, Einschränkung der Mobilität innerhalb eines Berufsbildungssystems; Einschränkung der Mobilität außerhalb des formalen Bildungssystems).
Daher haben die Projektpartner (Träger von Erwachsenenbildung, Unternehmen und Non-Profit-Verbände, die im Bereich des naturnahen Tourismus, sowie die Region Umbrien) ein Projekt angestoßen, um die Charakterisierung und Anerkennung von Lernergebnissen im europäischen Naturtourismus zu fördern. Zur Erreichung dieser Ziele werden die europäischen Instrumente des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR) und das Europäische Leistungspunktesystem für die Berufsbildung (ECVET) herangezogen.

Projektdauer: Oktober 2011 – September 2013

Maßnahmen:

  • Memorandum of Understanding (MoU)
  • Entwicklung von ECVET-Inhalten (Gliederung von Qualifikationen in übertragbaren Lernergebnisse
  • Vergabe von Leistungspunkten, Vergleich mit dem EQR), und auf deren Durchsetzung (Learning Agreements, Validierung, Übertragung und Anerkennung von Lernergebnissen in formale, informelle und nicht formale Lernumgebungen)
  • Verbreitung dieser Ergebnisse
  • Es ist zu erwarten, dass diese Aktivitäten einen Beitrag zur Entstehung der allgemein anerkannten Qualifikationen und Ausbildungsstandards beitragen und die Mobilität der naturnahen Tourismus-Profis verbessern werden.

Projektpartner:

  • Aris Formazione e Ricerca Società Cooperativa, Perugia, Italien - Koordinator
  • Consorzio Itaca, Perugia, IT - Partner
  • Diesis Coop scrl-fs, Brüssel, BE - Partner
  • Lettischer Verband des Landtourismus "Lauku Celotajs", Riga, LV - Partner
  • Fundacion Ecoagroturismo, Argüero, Spanien - Partner
  • BEST Institut für berufsbezogene Weiterbildung und Personaltraining GmbH, Wien, AT - Partner
  • Koan Consulting SL, Madrid, ES - Partner
  • kate Umwelt & Entwicklung, Stuttgart, DE - Partner
  • Regione Umbria, IT - Assoziierter Partner

Zum Zeichen der gegenseitigen Anerkennung der Projektevaluation wurde dieses Memorandum of Understanding (MoU) von allen teilnehmenden Projektpartnern unterzeichnet.

Wir freuen uns zukünftig auf weitere Partner, die wie wir eine Chance in der erhöhten Mobilität von Arbeitskräften innerhalb der Partnerländer sehen und dieses Ziel vorantreiben möchten. Sprechen Sie uns an!

Disclaimer

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Seite trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.