Klimasensible KMU

Qualifizierung von Tourismusunternehmen
zur Entwicklung innovativer Klimaanpassungskonzepte

 

Das Projekt „Klimasensible KMU“ dient der Qualifizierung und Sensibilisierung von Tourismusunternehmen zu den Chancen und Risiken der Folgen des Klimawandels, verbunden mit der aktiven Unterstützung in der Erarbeitung von Klimaanpassungskonzepten in drei ausgewählten Pilotunternehmen. Dabei wird die Thematik in bestehende Plan- und Managementkonzepte integriert, da die Maßnahmen zur Klimawandelanpassung letztlich denen zur nachhaltigen Entwicklung entsprechen. Der Fokus liegt dabei auf maßgeschneiderten Lösungen für jedes Unternehmen, die auch als Anwendungsbeispiele für andere Tourismusbetriebe geeignet sind.

Als Ergebnis werden aufbauend auf bereits existierende Bildungskonzepte für die Zielgruppen zugeschnittene Bildungsmodule entwickelt, die einerseits aus didaktisch der Arbeitsplatzsituation angepassten E-Learning-Modulen bestehen und andererseits interaktive Anwendungen wie einen CO2-Rechner und praktische Umsetzungsbeispiele enthalten. Angesprochen werden klein- und mittelständische Tourismusbetriebe vor Ort sowie Reiseveranstalter, die ihre touristischen Produkte in vom Klimawandel stark betroffenen Destinationen umsetzen.

Im Rahmen des Projektes wird ein Weiterbildungsformat bestehend aus einer Kombination von Präsenz-, Online- sowie Praxisphasen erarbeitet.

Theoretische Kenntnisse zu Klimawandel, Klimaschutz und -anpassung werden  in zwei Onlineschulungen vermittelt, die dann anschließend in praktischen Übungen und angewandten Umsetzungen in ausgewählten Unternehmen münden.

 

Projektflyer

 

Projektdauer: Januar 2016 – Dezember 2017

Projektpartner: ZENAT – Zentrum für nachhaltige Entwicklung an der Hochschule für nachhaltigen Entwicklung Eberswalde

Photo of Florian  Tögel

Florian Tögel

0711 - 248397-19