Umweltmanagement nach EMAS

EMAS (Eco-Management and Audit-Scheme) 

EMAS – das europäische System für Umweltmanagement – steht für die freiwillige Selbstverpflichtung betrieblichen Umweltschutz kontinuierlich zu verbessern. Verbesserte Umweltleistung, Rechtssicherheit und mehr Wettbewerbsfähigkeit  sind die Vorteile dieses freiwilligen Engagements und bieten den Betrieben damit die Basis für die ökologischen und ökonomischen Anforderungen der Zukunft. Eingeführt wurde EMAS von der EU im Jahre 1993. Geprüft wird das Umweltmanagement durch externe akkreditierte Gutachter. EMAS ist umfassender als die ISO 14001 und eine nach EMAS validierte Organisation erfüllt automatisch alle Anforderungen der ISO 14001 und kann zusätzlich ein ISO-Zertifikat erhalten. 

EMAS ist Umweltschutz mit System – glaubwürdig, innovativ, transparent

Der Schutz der Umwelt ist eine wichtige Zukunftsaufgabe und nimmt in den Betrieben und Unternehmen heutzutage eine zentrale Rolle ein. Wissen Sie, wieviel Papier Sie täglich verbrauchen? Erfassen Sie Ihre Dienstreisen, vermeiden Sie Inlandsflüge und kompensieren Sie Ihre CO2-Bilanz? Werden in Ihrer Organisation die Abfälle konsequent getrennt? Sind Ihre Büromaterialien umweltgerecht hergestellt? Dies sind nur wenige Beispiele, wie ein Betrieb seinen Umweltschutz analysieren und verbessern kann. 

Der Einführungsprozess im Unternehmen 

Die Einführung des Umweltmanagements in einer Organisation dauert etwa 8 bis 12 Monate. Ein bewährter Weg ist die Einführung im Rahmen eines EMAS Konvois mit mehreren Betrieben. Im Laufe dieser Zeit haben die Betriebe  3 - 4 gemeinsame Schulungstermine, Vor-Ort Begehungen, Ferncoaching und erhalten Unterstützung über eine intuitive Online-Software.  

Fördermöglichkeiten

In vielen Bundesländern gibt es Förderungen für die Beratungskosten der Betriebe; in Baden-Württemberg werden die Beratungskosten bis zu 80% durch das Umweltministerium gefördert, wenn die Einführung im Rahmen eines Konvois mit fünf bis zehn Betrieben stattfindet. 

Unsere Erfahrung – Ihr Vorteil

Seit 1998 haben wir EMAS oder die ISO 14001 in über 200 Organisationen erfolgreich eingeführt. Für Kirchen haben wir das EMAS-basierte System des Grünen Gockels mit kirchlichen Partnern entwickelt, das in bundesweit über 800 Kirchengemeinden und Einrichtungen angewendet wird. Wir haben in 2003 das ökumenische Netzwerk KirUm gegründet und führen seitdem die Geschäftsstelle des Netzwerks. Hier sind mittlerweile über 50 Landeskirchen, Diözesen sowie kirchliche und sozialwirtschaftliche Einrichtungen als Mitglieder aktiv.  

Eine Auswahl unserer Beratungsprojekte:

  • Beratung und Begleitung von Ministerien des Landes Baden-Württemberg bei der Einführung von Umweltmanagementsystemen nach DIN EN ISO 14001
  •  EMAS in drei Hochschulen in Baden-Württemberg 
  •  eco-cockpit für Hochschulen: Entwicklung einer interaktiven Web-Plattform zur Unterstützung des Umweltmanagementsystems
  •  EMAS in Hotels im Biosphärengebiet Schwäbische Alb
  •  Europaweites Projekt zur Nutzung von EMAS als Marke für touristische Destinationen
  •  Beratung von sozialwirtschaftlichen Unternehmen und Organisationen unterschiedlicher Branchen  

Sie möchten ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem einführen und damit Kosten sparen sowie die Umwelt schonen? Gerne unterstützen wir Sie dabei.  

Kontaktieren Sie uns:

Photo of Florian  Tögel

Florian Tögel

0711 - 248397-19