Allgemeine Geschäftsbedingungen unserer Weiterbildungsprogramme

1. Allgemeines/Geltungsbereich

Diese Teilnahmebedingungen gelten für alle Leistungen der CSR-Akademie von kate Umwelt & Entwicklung e.V., Stuttgart. Das teilnehmende Unternehmen oder der/die Teilnehmende schließt einen Schulungsvertrag mit kate e.V., Blumenstraße 19, 70182 Stuttgart.

2. Anmeldung

Ihre Anmeldung gilt als rechtlich bindend, wenn Sie das Anmeldeformular vollständig ausgefüllt und eingereicht haben und eine Bestätigungsnachricht erhalten haben. Die Anmeldung ist auch ohne Unterschrift gültig. Mit der Anmeldung erkennen Sie diese Teilnahmebedingungen an. Der Veranstalter ist berechtigt, ohne Angabe von Gründen, Anmeldungen zurückzuweisen.

3. Zahlungsbedingungen

Alle Preise sind in Euro angegeben. Die Leistungen der Akademie sind gem. § 4 Abs. 22 UStG von der Umsatzsteuer befreit. Kurz nach der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Rechnung - diese ist im Voraus und innerhalb von 14 Tagen in voller Höhe zu entrichten. Dies gilt auch für Weiterbildungspakete. Wird die Teilnahmegebühr nicht fristgerecht bezahlt, verfällt der Anspruch auf Teilnahme.

4. Stornierung

Es ist grundsätzlich möglich, die Teilnahme an einer Schulung zu stornieren. Bei einer Stornierung bis sechs Wochen vor Schulungsbeginn werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren vollständig erstattet. Im Zeitraum von fünf Wochen bis zum 15. Tag vor Seminarbeginn erhalten die Teilnehmenden 50% der Teilnahmegebühren erstattet. Bei einer Stornierung ab dem 15. Tag vor Schulungsbeginn ist die volle Teilnahmegebühr zu bezahlen und wird nicht zurückerstattet.

5. Ersatzteilnehmer

Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist jederzeit kostenfrei möglich.

6. Umbuchung

Es ist grundsätzlich möglich, auf einen anderen Termin umzubuchen.

Umbuchungen sind bis sechs Wochen vor Schulungsbeginn möglich. Danach können aus organisatorischen Gründen keine Änderungen mehr vorgenommen werden.

7. Absage durch den Veranstalter/Änderung von Programmen

Liegen bis vier Wochen vor Seminarbeginn nicht ausreichend Anmeldungen vor, so kann die Schulung abgesagt werden. Bei plötzlicher Erkrankung des Trainers oder aus anderen, von uns nicht zu vertretenden Gründen, können Schulungen ebenfalls ausfallen. Sie haben dann die Möglichkeit die Schulung zu einem späteren Termin wahrzunehmen; die Umbuchung ist kostenlos. Möchten Sie dies nicht wahrnehmen, erhalten Sie bereits gezahlte Teilnahmegebühren zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Der Veranstalter behält sich vor, Tagungsprogramme zu ändern, in dem z.B. angemessener Ersatz für verhinderte Referierende angeboten wird oder Verschiebungen im Zeitplan vorgenommen werden.

8. Datenschutz

Der/die Teilnehmende erklärt sich mit der Verarbeitung und Nutzung seiner Daten einverstanden, soweit diese im Rahmen der Rechtsbeziehung zwischen den Vertragspartnern liegt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und unterliegen den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen.

9. Zusätzliche Datenerhebungen

Im Rahmen von geförderten Projekten sind teilweise weitere persönliche Daten zu erheben, die rein statistischen Zwecken dienen und vertraulich behandelt werden. Der/die Teilnehmende erklärt die Kenntnisnahme dieser Maßnahme und bestätigt seine/ihre Mitwirkungspflicht. Sollte der/die Teilnehmende entscheiden, die zu erhebenden Daten nicht zu nennen, ist es nicht möglich, die Schulung zum geförderten Preis abzurechnen. In diesem Fall ist der volle Preis der Schulung/Weiterbildung zu entrichten und wird von dem Veranstalter nachberechnet. Der Datenerhebungsbogen muss zwingend vor dem ersten Schulungstag bei dem Veranstalter vorliegen.

10. Leistungsumfang

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Leistungen gemäß der Ausschreibung.

11. Lernplattform/E-Learnings

Der Zugang zur Lernplattform erfolgt passwortgeschützt über das Internet. Der/die Teilnehmende ist verpflichtet, seine Zugangsdaten und sein Passwort geheim zu halten und vor Missbrauch durch Dritte zu schützen. Der/die Teilnehmende hat dem Veranstalter bei Verlust der Zugangsdaten, des Passwortes oder bei Verdacht der missbräuchlichen Nutzung dieser Daten unverzüglich zu unterrichten. Die Gültigkeit der Zugangsdaten entspricht der jeweiligen Kursdauer. Nach Abschluss des Kurses erfolgt die Deaktivierung automatisch.

Eine Haftung für Leistungsstörungen, die an oder aufgrund der Hard- und Software entstehen, wird für das E-Learning-Angebot der Akademie ausgeschlossen.

12. Webinare

Im Rahmen der Schulungen/Weiterbildungen finden Webinare statt. Der/die Teilnehmende stellt sicher, dass von seiner/ihrer Seite aus alle technischen Voraussetzungen geschaffen sind, um am Webinar teilzunehmen. Bei technischen Störungen, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, kann der/die Teilnehmende keine Haftung gleich welcher Art geltend machen. Bei Störungen, die eindeutig im Verantwortungsbereich des Veranstalters liegen und die eine Teilnahme am Webinar nicht oder nur unzulänglich möglich machen, liegt es im Ermessen des Veransatlers, das Webinar zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Der/die Teilnehmende ist damit einverstanden, dass Webinare aufgezeichnet werden.

13. Urheberrecht

Der Veranstalter behält sich alle Rechte an den Schulungsunterlagen (auch für Auszüge) vor, insbesondere die der Übersetzung und der Vervielfältigung. Ohne schriftliche Genehmigung darf kein Teil dieser Unterlagen in irgendeiner Form verarbeitet, verbreitet, vervielfältigt oder öffentlich wiedergegeben werden.

14. Haftung

Der Veranstalter haftet nur für Schäden, die von unseren Mitarbeitern vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden einmalig bis zur Höhe der Teilnehmergebühr. Die Teilnehmer haften nach BGB für Schäden, die sie im Zusammenhang mit Präsenzterminen verursachen.

15. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt das die Wirksamkeit der Gesamtheit der Bedingungen nicht.

 

Stand April 2014