Sierra Leone: “Access to Life” - Social support and treatment of Tuberculosis and HIV affected people

Sierra Leone in Westafrika gilt als eines der ärmsten Länder der Welt. Der Bürgerkrieg zwischen 1991 und 2000 hinterließ ein wirtschaftliches Desaster, aus dem sich das Land noch heute nur schwer erholen kann. Ca. 5% der Bevölkerung leidet an HIV/Aids.

Die bewaffneten Konflikte zerstörten weite Teile der medizinischen Einrichtungen, insbesondere in ländlichen Gegenden und ein leistungsfähiges Gesundheitssystem fehlt, u.a. aufgrund von Personalmangel, völlig. Medizinische Versorgung ist kostenpflichtig - für verarmte Familien jedoch nicht bezahlbar und so unterbleiben notwendige und lebenswichtige Behandlungen. HIV/Aids- und Tuberkulose-Kranke werden zudem häufig gesellschaftlich ausgegrenzt.

Das Projekt, das Brot für die Welt initiierte, trägt dazu bei, die Lebensbedingungen der Bevölkerung in Sierra Leone allgemein und insbesondere die der gefährdeten Personengruppen zu verbessern.
kate übernahm hier das externe Monitoring und stellte, zusammen mit dem lokalen Partner The Shepherd’s Hospice Sierra Leone (TSHSL), sicher, dass alle EU-Vertragsregularien eingehalten wurden, um die lückenlose Finanzierung zu gewährleisten.

Monitoring-Leistungen:

  • Vorbereitende Projektaktivitäten zusammen mit BfdW und TSHSL
  • Schulung und Training der Partner vor Ort im EU-Vertragssystem und Hilfen bei der Entwicklung eines Reporting- und Monitoring-Systems nach EU-Standards
  • Entwicklung einer gemeinsamen Vereinbarung, die auf EU- und BfdW-Reporting-System abgestimmt ist
  • Vorbereitung und Steuerung aller notwendigen Korrespondenz zwischen der ausführenden Organisation und der EU
  • Aufbereitung des TSHSL-Rechnungswesen für EU-Standards
  • Komplettes Handling des technischen und finanziellen Reportings in Zusammenarbeit mit TSHSL und BfdW; vier 14-tägige Monitoring Visits
  • Dialog mit der örtlichen EU-Delegation sowie enge Koordination mit BfdW und TSHLS

Ihr Kontakt:

Photo of Sabine  Dietrich

Sabine Dietrich

(+49) 711 248 397 15