Wanderausstellung: Geld, Reisen, Rose, Huhn ...

Die Wanderausstellung "Geld, Reisen, Rose, Huhn - was hat das mit global zu tun?"“ arbeitet heraus, wie sehr Globalisierung in unseren Lebensstil eingewoben ist. Vier alltägliche Themen verdeutlichen das strukturelle Ungleichgewicht der Globalisierung.

Entleihgebühren:
50 Euro bis zu einer Woche (zzgl. Transportkosten)
100 Euro bis zu zwei Wochen (zzgl. Transportkosten)
150 Euro bei mehr als zwei Wochen Dauer (zzgl. Transportkosten)

Die Ausstellung kann bundesweit entliehen werden. Nach Voranmeldung wird die Ausstellung geliefert oder steht zur Abholung bereit.

Thematik

Die weltweite Produktion, der internationale Handel mit Gütern und Dienstleistungen, Tourismus, der Austausch von Informationen, Wissen und Know-how wachsen rasant und mit ihnen die globalen Verflechtungen. Weltweit sind Länder und Regionen völlig unterschiedlich in diese Verdichtungsprozesse eingebunden. Manche profitieren davon, andere werden abgehängt.

Vieles, was in den armen Regionen der Welt an Problemen immer wieder neu entsteht, hat mit unseren Lebens- und Konsumgewohnheiten zu tun. Es sind die Folgen einer Globalisierung, von der im Augenblick nur wenige Menschen etwas haben. Dabei ist Globalisierung kein naturwüchsiger, unkontrollierbarer Prozess, sondern das Ergebnis konkreter Politik und der Durchsetzung von Interessen. Es stellt sich uns die Aufgabe, Spuren und Wege zu einer anderen, d.h. fairen, an Nachhaltigkeit orientierten Globalisierung zu suchen.
Hierzu will die Ausstellung einen Beitrag leisten.

Förderer

Die Wanderausstellung wird gefördert von der InWEnt gGmbH aus Mitteln des BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit) und der Europäischen Kommission.

Partner im Projekt

Eppler.ideen, Gestaltung
Evangelische Akademie Bad Boll
Institut für prospektive Analysen e.V Berlin
LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V.
Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg
Projekt teamGLOBAL der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)
WALA Heilmittel GmbH

Sie möchten mehr Informationen zur Ressourcenkiste?

Kontaktieren Sie uns per E-Mail: info(at)kate-stuttgart.org